Banner
StartseiteWirtschaft & GewerbeNetzwerkenBetriebsbesucheBetriebsbesuch: Germeringer Brauhaus
 

Betriebsbesuch: Germeringer Brauhaus

(v. li. n. re: Dr. Daniel Vitt, Harald Heitmeir, StR Albert Metz, OB Andreas Haas)

Es zischt im Glas und in der Kehle –
der hausgebraute Germeringer Gerstensaft

Betriebsbesuch im Brauhaus Germering

25. Oktober 2018

Erst waren es eins, zwei, drei und vier, jetzt steht schon das fünfte „vor der Tür“. Oder besser gesagt kurz vor der Abfüllung. Das neugegründete und im Juli eröffnete Brauhaus Germering kreiert bereits eine 5. Sorte.

„Was es wird, verraten wir nicht“, erklärt Daniel Vitt, einer der drei Geschäftsführer, auf die neugierigen Fragen, die Oberbürgermeister Andreas Haas, Petra Tech vom Büro für Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten und Wirtschaftsreferent Albert Metz bei ihrem Betriebsbesuch am 25. Oktober stellten. Bislang fließen in dem umgebauten Braukeller in der Friedenstraße vier verschiedene Biere in 0,3 Liter Flaschen. Sie tragen klangvolle Namen wie GUPF Nr.1 – Don’t call me Weißbier oder GUPF Nr. 3 Porter - Die dunkle Seite Germerings. „Wichtig ist uns, dass alle unsere Biere aus biologisch angebautem Hopfen und Malz aus der Region gebraut werden“, erläutert Harald Heitmeir, Mitgeschäftsführer des Brauhauses.

Dass man das schmeckt, beweist nicht zuletzt die große Nachfrage. „Nach der Eröffnung war das Interesse riesig und für unser Team eine echte Herausforderung“, so Vitt. Gerade das Lagern ist im derzeitigen Firmensitz schwierig. „Unser Traum wäre natürlich eine große Brauerei samt Gastwirtschaft, in dem man unser Bier auch gleich trinken kann“, fügt Heitmeir hinzu.

Bis es soweit ist, kann man GUPF Nr.1 bis Nr.4 - und bald GUPF Nr.5 – im Germeringer Handel kaufen und privat genießen. Verkaufsstellen sind die Getränkemärkte Liebick, Reuter und Klein, die Vinothek Berrys sowie die Metzgerei Stanishof und der Geschenkeladen „Besser geht’s ned…“ in der Dorfstraße. Kundinnen und Kunden sind ebenfalls willkommen jeden Samstag von 10-12 Uhr direkt im Brauhaus Germering in der Friedenstr. 23.

Wichtige Informationen der Stadt

Anliegen, die einen persönlichen Besuch im Rathaus erfordern, sind aktuell nach vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail möglich.

Seit dem 1. Juni 2022 gibt es im Rathaus keine Verpflichtung mehr, Maske zu tragen. Zum gegenseitigen Schutz bitten wir trotzdem darum, bei Ihrem Besuch einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Vielen Dank!

Die Stadtverwaltung ist zu den allgemeinen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar: Montag bis Freitag, jeweils von 8 bis 12 Uhr und zusätzlich am Montag von 14 bis 18 Uhr.

Ein persönlicher Besuch ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Vereinbaren Sie bitte telefonisch, online oder per E-Mail einen Termin mit Ihrer zuständigen Stelle in der Stadtverwaltung. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

Online-Terminvereinbarung Passamt*
Online-Terminvereinbarung Einwohnermeldeamt*

*Wichtiger Hinweis: Sie haben ein dringendes Anliegen und können keinen kurzfristigen Termin online vereinbaren? Bitte wenden Sie sich in diesem Fall direkt telefonisch oder per Mail an das Einwohnermeldeamt (894 19 315) bzw. das Passamt (894 19 308). Dort klären die Mitarbeiterinnen mit Ihnen, ob Sie einen "Nottermin" erhalten oder Ihr Anliegen auch ohne persönlichem Termin bearbeitet werden kann.

Bitte prüfen Sie, ob Sie Ihr Anliegen - anstatt persönlich - nicht auch bequem von zuhause aus z. B. über das Bürgerservice-Portal auf www.germering.de oder schriftlich (gerne auch per E-Mail) erledigen bzw. beantragen können. Für Rückfragen steht Ihnen die zuständige Stelle in der Stadtverwaltung (s. o.) gerne zur Verfügung.

VOILA_REP_ID=C1258049:0036AC6A