Sie verwenden die Version 6 des Internet Explorers. Bitte beachten Sie, dass die Webseite der Stadt Germering für diese Version nicht optimiert ist.
 

Rahmenbedingungen vor Ort

Rahmenbedingungen vor Ort
Wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen machen Germering zum idealen Standort für Ihr Unternehmen. Zukunftsorientiertes Denken und Handeln sind uns Herausforderung und Verpflichtung zugleich.

Mit einem seit 1993 stabilen Gewerbesteuerhebesatz von 330 v.H. liegen wir nicht nur gegenüber Kommunen vergleichbarer Größenordnung unter dem Landesdurchschnitt (341,7 v.H.), sondern auch gegenüber der unmittelbar angrenzenden Landeshauptstadt München (490 v.H.). Im Hinblick auf die seit 2008 wirksame Unternehmenssteuerreform kann dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil für Ihre Standortwahl sein. Unser Kämmerer René Mroncz steht Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Der jährlich stattfindende Wirtschaftsempfang der Stadt gibt den Germeringer Unternehmerinnen und Unternehmern die Möglichkeit zum Austausch und zum Kennenlernen. Von fruchtbaren Netzwerken profitiert nicht nur die Germeringer Wirtschaft sondern auch jede/r einzelne Gewerbetreibende am Ort.
Das offizielle Germeringer Online-Branchenbuch  bietet Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit, sich umfassend über das Angebot vor Ort zu informieren. Nutzen Sie dieses Medium auch, um damit die Bekanntheit Ihres Unternehmens, Ihres Geschäfts, Ihrer Praxis oder Ihrer Kanzlei langfristig zu steigern.

Der Gewerbeverband Germering  ist auch für Sie ein starker und zuverlässiger Partner. Er sieht sich als Interessenvertretung aller Germeringer Unternehmerinnen und Unternehmer: der gewerblichen Wirtschaft einschließlich Handel, Landwirtschaft, der Selbständigen und der Angehörigen der freien Berufe.

Der seit vielen Jahren aktive AK Schule-Wirtschaft hat sich die Vernetzung der örtlichen Schulen und der ansässigen Unternehmen zum Ziel gesetzt. Der Arbeitskreis nimmt koordinierende und informative Aufgaben wahr. Er fördert das Engagement einzelner Initiativen und hilft durch eine optimale Kommunikation Ineffizienzen zu vermeiden.

Weitere Kooperationsprojekte wie z.B. die Förderung von Medienkompetenz und digitaler Bildung an Germeringer Schulen, das Netzwerk Arbeit und Ausbildung für junge Menschen, der jährliche Girls’ Day-Mädchenzukunftstag und das Projekt Boys’ Day-Neue Wege für Jungs tragen zur einer erfolgreichen Nachwuchssicherung sowie zur nachhaltigen Entwicklung des Fachkräfteangebots bei.

Denn: Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entscheiden über die Wettbewerbsfähigkeit und damit über den wirtschaftlichen Erfolg IhresUnternehmens.

VOILA_REP_ID=C12576A8:0055067C