Sie verwenden die Version 6 des Internet Explorers. Bitte beachten Sie, dass die Webseite der Stadt Germering für diese Version nicht optimiert ist.
 

'Umweltchecker' befragen Germeringer*innen zum Kaffeekonsum

05. Februar 2018

Deutschlandweit werden der Deutschen Umwelthilfe zufolge stündlich 320.000 Einwegbecher verbraucht. Dies ist eine enorme Belastung für unsere Umwelt.

In einem Projekt setzen sich Schülerinnen und Schüler des Max-Born-Gymnasiums mit dieser Thematik auseinander. Passend dazu nennen sie sich die „Umweltchecker“. Unter Betreuung ihrer Lehrerin Claudia Müller und mit Unterstützung der Stadt Germering werden die Umweltchecker im Februar 2018 Passantenbefragungen in der Stadt durchführen. Die Befragung dient dazu, Auskünfte über den Kaffeekonsum der Germeringerinnen und Germeringer in Erfahrung zu bringen und gleichzeitig auf die Möglichkeit eines Mehrwegsystems aufmerksam zu machen.

 

Die Stadt Germering unterstützt das Mehrwegbecher-Pfandsystem der Firma RECUP und freut sich, dass durch die Aktion der Schülerinnen und Schüler eine Sensibilisierung zu den Themen Müll und Müllvermeidung stattfindet.

 

v. l. n. r.: Prof. Joachim Vossen (Stadtmarketing Germering), Petra Tech (Stadt Germering/Wirtschaftsangelegenheiten), Claudia Müller (Lehrerin MBG), Herbert Krause (Umweltbeirat) sowie 3 der Umweltchecker des Max-Born-Gymnasiums Germering.

VOILA_REP_ID=C12576A8:0055067C