Sie verwenden die Version 6 des Internet Explorers. Bitte beachten Sie, dass die Webseite der Stadt Germering für diese Version nicht optimiert ist.
 

A 96: Lindau – München

08. März 2017

Sechsstreifiger Ausbau zwischen Oberpfaffenhofen und Germering

Verkehrsumlegungen

Die Autobahndirektion Südbayern, Dienststelle Kempten führt zwischen den Anschlussstellen Oberpfaffenhofen und Germering/Süd ab dem 13.03.2017 verschiedene Verkehrsumlegungen für den sechsstreifigen Ausbau der Bundesautobahn A 96 durch.

 

Im Bereich der Gemeinde Gilching wird der Autobahnverkehr jeweils auf seiner Richtungsfahrbahn zum Außenrand hin verlegt. Dies ist erforderlich, da im Mittelstreifen verschiedene Abbrucharbeiten durchzuführen und Bauprovisorien herzustellen sind. Diese vorbereitenden Arbeiten werden voraussichtlich bis Mai 2017 andauern. Im Anschluss wird dann der gesamte Autobahnverkehr auf einer Länge von zirka 1,2 km auf die nördliche Fahrbahn (Fahrtrichtung Lindau) verlegt um ein Unterführungsbauwerk und die südliche Fahrbahn der A 96 im Bereich der Gemeinde Gilching zu bauen. Die Herstellung der Galerie Gilching beginnt dann im Jahr 2018.

 

Im Bereich der Stadt Germering wird der gesamte Autobahnverkehr auf einer Länge von zirka 2,1 km auf die südliche Fahrbahn (Fahrtrichtung München) umgelegt, um das Baufeld für die Herstellung der Galerie Germering zu schaffen. In beiden Fahrtrichtungen - sowohl München als auch Lindau - stehen den Verkehrsteilnehmern jeweils zwei großzügig breite Fahrspuren zur Verfügung.

 

An den Anschlussstellen bleiben die vorhandenen Fahrbeziehungen von den Verkehrsumlegungen unberührt.

 

Für die auftretenden Behinderungen bitten wir um Verständnis.

 

Autobahndirektion Südbayern

- Dienststelle Kempten -

VOILA_REP_ID=C12576A8:0055067C